Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/schlafkraut

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ein weiterer Tag

Und ein weiterer Tag auf dieser Welt...

 

Oft kam mir der Gedanke,wieso passiert mir das ganze? War ich in der vergangenheit Hitler? Nein, wohl kaum...

An manchen Tagen war es sehr hart für mich, aber irgendwann findet man sich mit dem gedanken ab, wenn schon jemanden etwas schlimmes passieren muss, dann lieber bei einem alles, anstatt bei vielen eines, mit dem die dann nicht klarkommen.

Mit der Zeit lebt man dann an der Welt vorbei. Die Jahre vergehen und man wird zu Weihnachten eingeladen und man lehnt ab. Es ist nunmal nicht das Weihnachten was man von früher kannte und wenn man sich auf die anderen einlässt besteht auch wieder die Gefahr der Enttäuschung.

Nachdem die Eltern und Großeltern verstarben, war mein Bruder und ich alleine. Er hatte schon zu Lebzeiten der Eltern Schulden und konnte diese auch nicht mit dem Erbe begleichen. Das Elternhaus war ebenfalls noch verschuldet. So kam es dann das ich das Technische Gymnasium abbrechen musste um Geld zu verdienen.

Ich hatte das glück noch im Oktober zu einer Ausbildung zu kommen und direkt im zweiten Lehrjahr einzusteigen. Heizungsbau. Ist zwar nichts besonderes aber es war der schnellste weg für mich.ber irgentwie muss man ja Geld verdienen wenn das Kindergeld und die Waisenrente nicht ausreicht. Allerdings hat mich mein Chef am letzten Probezeittag entlassen. Ich war zwar die meiste Zeit der Ausbildung nicht nüchtern aber mein Chef war nicht besser. Der wahrscheinliche auslößer für die Kündigung ist wirklich lächerlich. Zu beginn der Ausbildung war ausgemacht das ich zu Weihnachten 200€ Weihnachtsgeld von ihm bekomme. Diese bekamm ich auch von ihm kurz vor Weihnachten in Bar. Aber er ging davon aus das ich ihm dafür etwas zum Kiffen organisiere. Somit war Sylvester 2010 ein echt "besonderes" Erlebniss. 

Zu dem Zeitpunkt hatte ich eine Freundin mit der ich da auch schon ein Jahr zusammen war. Sie hat mir das Vertrauen in die Menschheit zurückgegeben, vorerst. Ich lernte sie Sylvester 2008 auf 2009 kennen. Da war ich schon ein 3/4 jahr mit meinem älteren Bruder alleine und hatte schon ziemliche Erfahrungen im umgang mit Canabis gesammelt. Ich war ihr sehr dankbar da sie für mich da war in der Zeit der Psychosomatischen Klinik. Irgendwann wurde es mir zuviel. Der ganze Konsum hat nicht zur behebung meiner probleme sonder zur verschlimmerung geführt. Mein "bester" Freund wollte immer noch mit mir rumhängen nachdem er mit meiner Ex fertig war. Sie jammert mir die Ohren voll wegen ihrem Kranken Vater. Und ich sollte verständniss zeigen. Nachdem dann auch mein ganzes Geld verlebt war bin ich, nennen wir es mal durchgedreht. Die person die ich am kürzesten kannte hielt am meisten zu mir. Dafür bin ich ihr noch bis heute dankbar. Aber auch dies sollte sich bald ändern.

 

Das reicht jetzt erstmal wieder. Weiter geht es in ein paar Tagen.

Mfg Schlafkraut

16.8.14 16:24
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung